- Bachelor-Studiengang -

(ab WS 10) 


 




Die Studienziele im Bachelorprozess allgemein:

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Studiengang Bachelor of Arts.




Die Kompetenzziele des Modules 1.5
 konkret:


  • die Verhaltensvorschriften der StVO beherrschen und diese unter Einbeziehung der aktuellen Rechtsprechung praxisbezogen anwenden
  • das Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren beherrschen
  • die rechtlichen Voraussetzungen, Umfang und Grenzen der Sonder- und Wegerechte beurteilen können
  • die Rechtsgrundlagen für die Erteilung verkehrsregelnder Zeichen und Weisungen, sowie die Anhalte- und Kontrollrechte aus der StVO beurteilen und zu den Anhalte- und Kontrollrechten aus der StPO und dem HSOG abgrenzen können
  • das Zulassungsverfahren von Personen, insbesondere das Fahrerlaubnisrecht, sowie Einschränkungen der Zulassung beherrschen und komplexe Sachverhalte lösen können
  • die Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung zum Personenbeförderungsgesetz abgrenzen können
  • die Verkehrstüchtigkeit von Verkehrsteilnehmern, insbesondere die Einwirkung von berauschenden Mitteln unter Einbeziehung der unterschiedlichen Rechtsquellen und der aktuellen Rechtsprechung würdigen können
  • die Folgen ordnungswidrigen und strafrechtlichen Verhaltens im Bezug auf die Fahrerlaubnis beurteilen können 
  • die Zulassung von Fahrzeugen und ihren Anhängern sowie die Ausnahmen des Zulassungsverfahrens beurteilen und komplexe Sachverhalte rechtlich begründen können
  • und deren Manipulationen rechtlich überprüfen können Gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr würdigen und zu den Bestimmungen in Bezug auf den Bahn-, Schiffs- und Luftverkehrdie Vorschriften über die Kennzeichnung von Fahrzeugen beherrschendie Bestimmungen über die Gefährdung des Straßenverkehrs und und zu den
    Bestimmungen in Bezug auf den Bahn-, Schiffs- und Luftverkehr
    abgrenzen können.

Inhalte des Modules 1.5 speziell:

  • Verhaltensvorschriften der StVO
  • Sonder- und Wegerechte
  • Verkehrsregelung und Verkehrskontrolle
    • Zeichen und Weisungen
    • Anhalten und Kontrolle von Fahrzeugen
  • Gemeingebrauch und wegerechtliche Sondernutzung nach den Straßengesetzen
  • Zulassung von Personen zum Straßenverkehr
    • Fahrerlaubnisrecht - national und international
    • Personenbeförderungsgesetz
    • Verkehrstüchtigkeit von Verkehrsteilnehmern:
  • körperliche/geistige Mängel
  • Alkohol, Drogen und andere berauschende Mittel nach den Bestimmungen von FeV, StVG und StGB
    • Sicherstellung/Beschlagnahme von Führerscheinen
    • Fahrverbot/Entziehung der Fahrerlaubnis durch Verwaltungsbehörde und Gericht
  • Zulassung von Fahrzeugen zum Straßenverkehr
    • nationale und internationale Zulassung inkl. Bau- und Ausrüstungsvorschriften, versicherungs- und steuerrechtliche Bestimmungen
    • Kennzeichenmissbrauch/missbräuchliche Kennzeichenherstellung
    • Urkundenfälschung und Urkundenunterdrückung im Zusammenhang mit Kraftfahrzeugkennzeichnung
  • Gefährdung des Straßenverkehrs und Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr auch in Abgrenzung zum Bahn-, Schiffs- und Luftverkehr
  • wesentliche Bestimmungen des Verkehrsordnungswidrigkeitenrechts

Übersicht:


Betroffene
Studienfächer
VR/VL 120
Lehrform Lehrgespräch, Vortrag, Präsentationen, Übungen
Lehrmaterialien Studienabschnitt 1. Studienabschnitt
Erforderliche
Vorkenntnisse
Prüfungsform Zentrale Klausur (180 min)
Präsenzstudium  120 LVS
Selbststudium 60 LVS
Angeleitetes Studium 60 LVS
Workload 180 h